Chorfahrt der Shantys aus Geeste in die Niederlande

 

Der Shantychor Geeste hatte zu seiner Jahreshauptversammlung ins Heimathaus Geeste geladen.

Am Rande der Versammlung: Friedel Schnieder, Peter Ludewig, Frank Bauermeister, Gerd Ruhl und Hartmut Schulz (v.l.). Foto: Harry Czipull


pm Geeste. Vorsitzender Peter Ludewig begrüßte zahlreiche der insgesamt 78 Mitglieder. „Vor allem die Auftritte in der Hedon-Klinik, mit der bis Ende 2018 schon Veranstaltungen terminiert worden sind“, nannte er Höhepunkte des vergangenen Jahres.

 

Die Chorfahrt 2017 führt vom 22. bis 24. September nach Schiedam (bei Rotterdam) in den Niederlanden. Dort treten die Shantys aus Geeste auch am 23. September beim 33. Brandenfeesten auf. Das eigene Open Air am Speichersee in Geeste findet am 13. August 2017 ab etwa 12 Uhr statt. Zu hören sein werden dann erneut neun Chöre auf drei Bühnen. Zum Open Air gehört auch wieder der große Trödelmarkt rund um die Seemeile.

 

Zum Boßeln treffen sich die Vereinsmitglieder am 11. Februar 2017 um 15 Uhr an der Gaststätte Kösters.

 

Mit Auftritten zufrieden

 

Die Aufgaben im Vorstand wurden wegen der Erkrankung von Helmut Koers neu verteilt. Bislang sei man bestens damit gefahren, was auch Chorleiter Gerd Ruhl in seinem Bericht bestätigte. „Die Auftritte im letzten Jahr sind immer zu meiner Zufriedenheit verlaufen“, so Gerd Ruhl. Der will auch in diesem Jahr wieder etliche neue Lieder einstudieren, auch „fremdsprachliche Stücke“ seien darunter.

Um die Arbeit aufzufangen, wurde Frank Bauermeister vom Vorstand als kommissarischer Geschäftsführer bestimmt.

 

Kassenwart Hartmut Schulz erläuterte eine anstehende Satzungsänderung. Gemeinsam mit Peter Ludewig hatte er sich an vielen Stellen sachkundig gemacht. So galt es, auch den Chorleitervertrag neu zu fassen, und auch bei einer möglichen Auflösung des Vereins Shantychor Geeste gab es Änderungen im Text. Die neue Satzung, die noch von einem Notar bestätigt werden muss, wurde ohne Gegenstimme angenommen.

 

Für Thomas Feige, der sein Amt als Kassenprüfer aus zeitlichen Gründen aufgab, bestimmte die Versammlung einstimmig Bernd Jansen als Nachfolger.

 

 ---

Foto: Harry Czipull

Veröffentlicht am 07.02.2017

© Meppener Tagespost 

Alle Rechte vorbehalten